• MÄHDRESCHER DER S700-SERIE

    Ernten in Bestzeit

  • MÄHDRESCHER DER S700-SERIE

    Ernten in Bestzeit

  • MÄHDRESCHER DER S700-SERIE

    Ernten in Bestzeit

  • MÄHDRESCHER DER S700-SERIE

    Ernten in Bestzeit

S-Serie

Die neue S700-Serie – Ernten in Bestzeit

Beginnen Sie Ihre nächste Erntesaison mit einem Mähdrescher, der es Ihnen leicht macht, selbst bei ungünstigen Bedingungen das Beste aus Ihrer Ernte zu machen. Die neue S-Serie erhöht nicht nur Ihre Produktivität und Effizienz, sondern sorgt gleichzeitig für hohe Korn- und Strohqualität − darauf können Sie sich in allen Situationen verlassen.

Hydraulisch neigungsverstellbarer Schrägförderer

Hydraulisch neigungsverstellbarer Schrägförderer

Mit diesem Schrägförderer kann der Abstand zwischen Messer und Boden angepasst und der Gutfluss optimiert werden, sodass die Erntegeschwindigkeit bei liegendem Erntegut um bis zu 20 % gesteigert wird.

Einzelrotor

Einzelrotor

Rotor mit variablem Gutfluss und aktivem Separatorkonzept für höhere Durchsatzleistung bei schwierigen Erntegutbedingungen

Active Terrain Adjustment

Reinigungssystem DynaFlo Plus

Innovativer Siebkasten in Aluminium-Leichtbauweise mit um 12 % größerer Siebfläche und optimiertem Luftstrom

Active Terrain Adjustment

Active Terrain Adjustment Hangausgleich

Wenn sich Ihr Feld in hügeligem Gelände befindet und Sie häufig bergab und bergauf fahren müssen, passt das Hangausgleichssystem Active Terrain Adjustment die Gebläsedrehzahl sowie die Ober- und Untersiebposition automatisch an.

Raupenlaufwerke - Optimale Traktion und Beweglichkeit auf Feld und Straße

Raupenlaufwerke - Optimale Traktion und Beweglichkeit auf Feld und Straße

John Deere Raupenlaufwerke gewährleisten eine gleichmäßige Verteilung der Last auf alle fünf Laufrollen. Ein geschlossenes Hydrauliksystem sorgt immer für die volle Aufstandsfläche und damit auch Traktion in allen Bodenverhältnissen. Auf Wunsch können sie jederzeit einen Wechsel zwischen Rad und Raupe vornehmen, so wie die Umstände es erfordern.

GoHarvest Premium Mähdrescher-Simulator

GoHarvest Premium Mähdrescher-Simulator

Mit dem neuen Mähdrescher-Simulator können Sie Ihre Fahrer außerhalb der Saison schulen, mit klaren Vorteilen hinsichtlich Zeit, Kosten und Effektivität. Das Ergebnis: Zum Saisonbeginn ist Ihr Fahrer vom ersten Tag an gut geschult.

Hauptmerkmale

Die neue S-Serie steckt voller nützlicher Funktionsmerkmale, die Ihre Leistung und Produktivität steigern. Klicken Sie unten auf ein Merkmal, um mehr zu erfahren!

HOCHLEISTUNGS-SCHRÄGFÖRDERER: VON ANFANG AN PERFEKTE GUTFLUSS- UND DRUSCHBEDINGUNGEN

Hochleistungs-Schrägförderer

Der robuste Schrägförderer der S-Serie ist der optimale Garant für perfekte Ergebnisse. Die Hochleistungsketten und die großen Förderleisten sind für die anspruchsvollsten Bedingungen ausgelegt, z. B. bei der Ernte von Mais oder Reis. Die neuen Verschleißplatten sind sehr haltbar und müssen während der gesamten Lebensdauer Ihrer Maschine nicht ausgetauscht werden. Die Rutschkupplung weist mit einem Drehmoment von 1200 Nm vorwärts und 1400 Nm rückwärts eine unglaubliche Leistungsstärke auf. Darüber hinaus können die größten Erntevorsätze für kleinkörniges Getreide und Mais auch bei höchsten Erträgen eingesetzt werden.

  • Variable Drehzahl für große Maisvorsätze

    • VARIABLE DREHZAHL FÜR GROSSE MAISVORSÄTZE

      Das exklusive, volllastschaltbare 5-Gang-Getriebe lässt sich über eine Taste am Multifunktionshebel an die Erntegutbedingungen sowie die Einzugs- und Fahrgeschwindigkeit anpassen. Auf bis zu 16 Reihen breite Maisvorsätze kann es bis zu 202 kW übertragen.

      Die große Trommel am vorderen Ende optimiert den Durchsatz, während die vier Einzugsketten des Schrägförderers selbst dichtes, ertragreiches Erntegut mit Leichtigkeit meistern.

    Automatisches Lenksystem AutoTrac

    • HERVORRAGENDE SICHT

      Durch den langen Schrägförderer mit flachem Einzugswinkel haben Sie den Erntevorsatz optimal im Blick.

      KURZER PROZESS BEI VERSTOPFUNGEN

      In dem unwahrscheinlichen Fall, dass der Schrägförderer verstopft, löst der leistungsstarke Reversierer unverzüglich das Problem, sodass Sie sofort weiterernten können.

  • SCHNELLER ERNTEVORSATZ-ANBAU

    De praktische Multikuppler verbindet im Handumdrehen alle hydraulischen und elektrischen Leitungen sowie die Verriegelungsstifte des Erntevorsatzes.

  • HYDRAULISCH NEIGUNGSVERSTELLBARER SCHRÄGFÖRDERER

    Mit diesem Schrägförderer kann der Abstand zwischen Messer und Boden angepasst und der Gutfluss optimiert werden, sodass die Erntegeschwindigkeit bei liegendem Erntegut um bis zu 20 % gesteigert wird.

Erfahren Sie mehr über die hydraulische Horizontalverstellung des Schrägförderers

Ein Rotor. Viele Aufgaben: Dreschen

Ein Rotor. Viele Aufgaben: Abscheiden

Ihre Einzigartigkeit verdankt die S-Serie dem Einzelrotorkonzept. Es bietet Ihnen klare Vorteile gegenüber anderen, herkömmlicheren und hybriden Systemen:

Anstatt den Gutfluss aufzuteilen, behält der Rotor einen einzigen Gutstrom bei, was energiesparender ist. Durch den großen Rotordurchmesser wird eine höhere Schwungmasse generiert als bei kleineren Rotoren, wodurch niedrigere Drehzahlen möglich werden. Das Ergebnis? Eine bessere Stroh- und Kornqualität.

Der „Korn-auf-Korn-Drusch“ des Rotors ermöglicht auch dann einen effizienten Drusch, wenn nicht das gesamte Erntegut auf den Dreschkorb trifft. Auf diese Weise ergibt sich eine viel größere „Querschnittsfläche“ als bei Systemen mit Tangentialdrusch.

GLEICHMÄSSIGER GUTFLUSS IN 3 STUFEN

Die 270°-Rotorbeschickung gibt es nur bei John Deere. Sie gewährleistet den reibungslosen Übergang vom tangentialen Gutfluss der Zuführtrommel zum axialen Gutfluss des Rotors. Durch mehr Raum vor dem Rotor erfolgt dieser Übergang einfacher und energiesparender. Die Energie kann für einen effektiveren Drusch genutzt werden.

AKTIVES SEPARATORKONZEPT

Das aktive Separatorkonzept sorgt für einen gleichmäßigen Dreschkorbabstand, wodurch die Durchsatzleistung bei hohen Erträgen und ungleichmäßiger Erntegutzufuhr erhöht wird. Der Dreschkorb kann weiter gestellt werden, um einen schonenderen Drusch zu erreichen.

PROGRESSIVER DRUSCH

Durch den konischen Zuführbereich wird die Strohmatte zunehmend dünner. Im vorderen Teil erfolgt der ebenso schonende wie effiziente Ausdrusch des besonders leicht zu dreschenden Korns. Das verbleibende Erntegut wird im hinteren Bereich gedroschen. Insgesamt ergibt sich ein besonders schonender Drusch und damit erstklassige Kornqualität bei zugleich niedrigem Leistungsbedarf.

GLEICHMÄSSIGER ÜBERGANG

Die Auswurftrommel gewährleistet eine zuverlässige und gleichmäßige Materialzufuhr zum Häcksler. Das Separatorgitter unter der Trommel erhöht die Abscheidekapazität noch weiter.

Video Dreschsystem

Ein Rotor. Viele Aufgaben: Abscheiden

Ein Rotor. Viele Aufgaben: Abscheiden

Im hinteren Teil des Rotors werden die verbleibenden Körner abgeschieden. Wir bieten Ihnen die exklusive Wahl zwischen zwei Rotortypen: Für Arbeitsbedingungen mit geringeren Mengen von Nicht-Getreidematerial (MOG) empfehlen wir den TriStream-Rotor.

Der VariableStream-Rotor mit variablem Gutfluss ist vorne konischer geformt. Zudem kann vom Fahrersitz aus eingestellt werden, wie lange das Erntegut im Rotor verbleibt. So kann die Druschintensität variiert und damit im Lauf des Tages auf feuchtere oder trockenere Bedingungen reagiert werden. Der Rotor mit variablem Gutfluss wird für die Reisernte, für feuchte bis nasse Arbeitsbedingungen und grünes Erntegut oder bei schwierig zu verarbeitendem Stroh empfohlen.

VERDÜNNEN UND AUFLOCKERN DER GUTMATTE

Der exzentrische Rotor verdünnt zunächst im unteren Bereich die verdichtete Matte, wenn diese die Separatorgitter passiert, und lockert sie dann im oberen Rotorbereich auf. Dieses Konzept hat zwei Vorteile: Das Korn wird früher und deutlich effizienter durch die Gitter abgeschieden.

OPTIMALE ABSCHEIDUNG DANK GROSSER SCHWUNGMASSE

Der hintere Abschnitt des Rotors ist auf maximale Abscheidung ausgelegt. Hier sind sein Durchmesser und die resultierende Schwungmasse am größten. Im Vergleich zu alternativen Lösungen mit kleineren Rotordurchmessern hat dies eine bessere Abscheidung zur Folge. Zur sicheren Restkornabscheidung lockern große Finger die Gutmatte auf.

VERSTELLBARE LEITBLECHE

Bei dem nur bei John Deere Maschinen erhältlichen Rotor mit variablem Gutfluss können die Leitbleche das Material länger oder kürzer im Rotor halten und entsprechend für eine aggressivere Abscheidung oder eine bessere Strohqualität sorgen.

DER ROTOR MIT VARIABLEM GUTFLUSS – STETS FLEXIBEL

Bei der S-Serie kann der Gutfluss vom Fahrersitz aus gedrosselt oder beschleunigt werden. Der Fahrer hat die Wahl zwischen zwei Einstellungen: Die Standardeinstellung sorgt mit sieben vollen Umdrehungen des Ernteguts für eine möglichst effiziente Abscheidung. Wird jedoch eine bessere Strohqualität oder bei Sprödigkeit ein niedrigerer Spreuanteil im Siebkasten gewünscht, kann der Fahrer die zweite Einstellung wählen, bei der das Stroh den Rotor bereits nach fünf Umdrehungen verlässt.

Das neue Reinigungssystem DynaFlo Plus: Groß, leicht und zuverlässig

Das neue Reinigungssystem DynaFlo Plus

Wie können die Sieboberflächen deutlich vergrößert werden, ohne das Gesamtgewicht des Mähdreschers zu erhöhen? Die Entwicklungsingenieure bei John Deere haben auf diese Fragen eine geniale Antwort gefunden: Eine innovative Aluminium-Leichtkonstruktion, mit der das Gewicht reduziert wird, sodass sich geringere Spitzenlasten für den Motor und weniger Vibrationen ergeben. Im Hinblick auf die Durchsatzleistung bedeutet dies, dass das Erntegut länger auf den Sieben verbleibt, wodurch die Reinigungszeit maximiert und Verluste minimiert werden.

Die Maschinen der S-Serie sind auf maximale Kapazität ausgelegt. Mit einer Gesamtsiebfläche von 5,20 m² gemäß internationalen Normen (ANSI/ASAE S343.4 T – Öffnungsfläche bei entfernten Leitblechen, ohne Finger, Stufenboden oder Fallbereich) ist dies einer der größten Siebkästen auf dem Markt.

NEUES GEBLÄSE

Das neue Gebläse sorgt mit einem Luftvolumen von bis zu 740 m³ für Höchstleistung. Die steile Druckkurve ermöglicht einen hohen Luftdruck bei geringerem Volumenverlust. Ca. 30 % der Luft strömt mit hoher Geschwindigkeit nach vorne zum Vorreiniger, die übrige Luft nach hinten zu den Sieben.

2-STUFIGE VORREINIGUNG

Einzigartig bei der S-Serie ist der zusätzliche festinstallierte, erhöhte Vorreiniger, der die Verdünnung der Gutmatte unterstützt und bis zu 40 % der losen Körner reinigt, bevor sie das Hauptobersieb erreichen. Ein wesentlicher Unterschied gegenüber der W- und T-Serie, da hierdurch nicht nur die Fläche vergrößert, sondern auch – der Kapazität der S-Mähdrescher entsprechend – die Abscheidung effektiver wird.

7 % HANGAUSGLEICH ALS BASISFUNKTIONALITÄT, 22 % OPTIONAL

Die erheblich vergrößerte Siebfläche sorgt für höchste Reinigungsleistung. Dank SlopeMaster können Sie Steigungen von bis zu 7 % mühelos meistern. Die große Siebfläche und die perfekte Luftstromverteilung reduzieren mögliche Verluste am Siebkasten bei leichten Hanglagen noch weiter. Für Steigungen von bis zu 22 % ist das Hangausgleichssystem HillMaster die ideale Lösung, da es Verluste nicht nur am Schüttler, sondern auch am Siebkasten verringert.

EINFACHE UMRÜSTUNG VON GETREIDE AUF GRAS

Mit seinem Antrieb mit zwei Drehzahlen kann das Reinigungsgebläse innerhalb von Minuten von Getreide auf Gras umgerüstet werden. Es muss nicht die Riemenscheibe gewechselt, sondern lediglich der Riemen angepasst werden.

Erfahren Sie mehr über das neue DynaFlo Reinigungssystem

Aktives Überkehrmanagement – PERFEKTION IN AKTION

Die aktive Überkehr ist eine Hauptfunktion der S-Serie. Durch separate Behandlung der Überkehr wird die Durchsatzleistung des Mähdreschers gesteigert und die Einstellung des Mähdreschers erleichtert. Die Funktion sorgt für höhere Kornqualität bei gleichzeitig geringen Verlusten und trägt zu besserer Strohqualität und geringerem Kraftstoffverbrauch bei.

Aktives Überkehrmanagement – PERFEKTION IN AKTION

SCHUTZ DER KORNQUALITÄT

Der Elevator mit Gummipaddeln transportiert das Material ununterbrochen nach oben und vermeidet so die Anhäufung und Mehrfachbearbeitung des Ernteguts.

SCHONENDER DRUSCH

Eine „Mini-“Dreschtrommel mit echten Schlagleisten und Dreschkorb scheidet das in den Ähren verbleibende Korn ab. Auch hierbei liegt der Fokus auf einer nicht zu aggressiven Bearbeitung, um Schäden am Erntegut zu vermeiden. Der Dreschkorb verfügt über zwei per Federhebel betätigte Einstellungen, sodass schnell und bequem zwischen kleinkörnigem Getreide und Mais umgeschaltet werden kann.

GLEICHMÄSSIGE VERTEILUNG AUF DEM SIEB

Das Material wird von einer Förderschnecke nochmals auf dem Obersieb verteilt. Um eine punktuelle Überlastung des Reinigungssystems zu vermeiden, ist die Öffnung an der Förderschnecken-Unterseite dreieckig, sodass das Material gleichmäßig verteilt anstatt an einer Stelle abgeladen wird.

ACTIVE TERRAIN ADJUSTMENT HANGAUSGLEICH

Active Terrain Adjustment

Wenn sich Ihr Feld in hügeligem Gelände befindet und Sie häufig bergab und bergauf fahren müssen, passt das Hangausgleichssystem Active Terrain Adjustment die Gebläsedrehzahl sowie die Ober- und Untersiebposition automatisch an.

Dieses exklusive System berücksichtigt sogar die Art des Ernteguts. Da beispielsweise Raps sehr empfindlich auf Änderungen der Gebläsedrehzahl reagiert, werden bei der Rapsernte die Siebeinstellungen vor Anpassung des Gebläses geändert.

Insgesamt behält der Mähdrescher in veränderlichem Gelände die Fahrgeschwindigkeit bei und minimiert die Kornverluste. Active Terrain Adjustment steigert die Gesamtleistung des Mähdreschers bei der Bergauffahrt und reduziert so die Kornverluste erheblich. Darüber hinaus reduziert die Funktion auch das Überkehrvolumen und sorgt für höhere Reinheit des Korntankinhalts. Was jedoch vielleicht am meisten beeindruckt: Alle Anpassungen laufen automatisch ab, sodass sich der Fahrer voll und ganz auf den Ernteablauf konzentrieren kann.

BERGAUFFAHRT

Beim Bergauffahren werden Ober- und Untersieb geöffnet und die Gebläsedrehzahl reduziert, um ein Herausrutschen des Korns hinten zu vermeiden. An Steigungen von bis zu 10 % wird hierdurch die Leistung des Reinigungssystems um bis zu 40 % gesteigert.

BERGABFAHRT

Beim Bergabfahren schließen Ober- und Untersieb und die Gebläsedrehzahl nimmt zu, um zu vermeiden, dass das Korn in der Maschine nach vorne rutscht.

Das Überkehrvolumen wird um bis zu 50 % reduziert, woraus eine höhere Reinheit des Korntankinhalts resultiert und Einbußen durch mangelnde Kornreinheit vermieden werden.

Erfahren Sie mehr über dan Active Terrain Adjustment Hangausgleich

Ernten ohne Kompromisse – selbst in kupiertem Gelände

STEIGUNGEN VON BIS ZU 7 %

John Deere hat eine Reihe einfacher Lösungen entwickelt, um Verluste am Siebkasten bei leichten Hanglagen zu vermeiden:

Die Zuführschnecken befördern das Material gleichmäßig auf den Siebkasten. Die Trennwände für Hanglagen auf dem Obersieb verhindern Erntegutverluste, wenn bergab gefahren wird, bevor die Reinigung abgeschlossen ist.

Für die Reinigung gibt es nichts Besseres als eine große Sieboberfläche − außer einer noch größeren Oberfläche. Bei der S-Serie wird das Material auf unseren extralangen und -großen Sieben länger gereinigt.

Ernten ohne Kompromisse – selbst in kupiertem Gelände.

22 % HANGAUSGLEICH MIT HILLMASTER

Hillmaster ist für die Modelle S670 bis S690 verfügbar. Da der Korntank immer waagerecht bleibt, kann er ganz befüllt werden, und es geht weniger Zeit fürs Abtanken verloren. Durch die verbesserte seitliche Gewichtsverteilung werden die Traktion und die Standsicherheit erhöht. Dabei sitzt der Fahrer stets komfortabel in der Kabine und kann den ganzen Tag lang ermüdungsfrei und konzentriert arbeiten.

Abtanken in Bestzeit

Abtanken in Bestzeit

Für ausgezeichnete Sicht ist ebenfalls gesorgt. Durch das große Heckfenster haben Sie immer freie Sicht in den beleuchteten Korntank und können jederzeit neben der Kabine eine Probe entnehmen. Das optional erhältliche HarvestMon-System kann mit einem Massenflusssensor die Kornmenge bestimmen. Das System ist einfach, zuverlässig, kann Seitenhanglagen kompensieren und ist leicht kalibrierbar. Wichtige Daten werden in der Kabine angezeigt und können auf dem optional erhältlichen GreenStar 2630 gespeichert und an die Einsatzzentrale auf MyJohnDeere.com übermittelt werden, entweder manuell per USB-Gerät oder automatisch über drahtlose Datenübertragung (WDT).

UNTERBRECHUNGSFREIES ERNTEN UND ABTANKEN WÄHREND DER FAHRT

Das elektronische Motormanagement bietet bis zu 37 kW/50 PS zusätzlicher Leistung zum Abtanken während der Fahrt, sodass Sie weiterhin mit voller Leistung ernten können. Mit John Deere Machine Sync kann der Mähdrescherfahrer den Traktor mit Überladewagen beim Abtanken genau neben dem Mähdrescher fahren lassen. Sobald der Traktor zum Mähdrescher aufgefahren ist, steuert der Mähdrescherfahrer das Traktor-Anhänger-Gespann synchron zu seiner Maschine. Der Fahrer des Überladewagens sieht auf dem Display seines Traktors den Korntankfüllstand aller Mähdreschers auf dem Feld. So kann er den Mähdrescher mit dem vollsten Korntank anfahren bzw. von einem bestimmten Mähdrescher zum Abtanken „angefordert“ werden. Dies spart Ihnen Zeit, Kraftstoff und Nerven und minimiert die Bodenverdichtung.

EINKLAPPEN – PLATZ SPAREN

Einklappen – Platz sparen

Das optional erhältliche, klappbare 6,90-m- oder 7,90-m-Entleerrohr spart bei der Einlagerung in Ihrer Scheune Platz und erleichtert das Rangieren auf engem Raum.

BESSERE SICHT

Bessere Sicht

Eine am Auswurfkrümmer des Entleerrohrs angebrachte Kamera sorgt für optimale Sicht. Zur Erleichterung des Abtankens während der Fahrt kann das Bild drahtlos auf den Kabinenmonitor des neben dem Mähdrescher fahrenden Traktors übertragen werden.

ENTLEERROHR

MACHINE SYNC – Abtanken während der Fahrt

Entleerrohre unterschiedlicher Längen ermöglichen das Abtanken während der Fahrt sowie einen ausreichenden Abstand für den gleichzeitigen Einsatz von Erntevorsätzen mit Breiten von bis zu 12,20 m.

STROHMANAGEMENTSYSTEME – OPTIMALE LEISTUNG VON ANFANG AN

Strohmanagement

Unser Strohmanagement bietet Ihnen entsprechend den Anforderungen Ihres Betriebs eine Auswahl aus drei unterschiedlichen Häckselsystemen. Es ist auf Leistung von Anfang an ausgelegt und ermöglicht kurze Häcksellängen, eine gute Relativverteilung auch über große Schneidwerksbreiten sowie eine optimale Strohqualität zum Pressen von Ballen.

Unsere Premium- und Standardsysteme verfügen über 100 Messer, einen Strohhäcksler für besonders kurze Häcksellängen, der dafür sorgt, dass das Material leicht in den Boden eingearbeitet werden kann, sodass sich der volle Düngungseffekt so schnell wie möglich entfalten kann.

Bei unserem Premium-Häcksler können Sie zudem bequem mit einem Tastendruck zwischen Häckselbetrieb und Schwadablage wechseln. Dies ist ein bedeutender Zeitgewinn, der sich in kurzer Zeit bezahlt macht. Zum Beispiel können Sie sich am Vorgewende oder bei Feldbereichen mit geringen Erträgen oder grünem Stroh schnell fürs Häckseln entscheiden.

Erfahren Sie mehr über Strohmanagement

ADVANCED POWERCAST-RADIALVERTEILER

Advanced PowerCast-Radialverteiler

Wenn Sie das gehäckselte Stroh gleichmäßig verteilt wissen möchten, ist diese Option die Ideallösung. Durch die niedrige Position wird der Einfluss von Seitenwinden verringert. Gleichzeitig wird das Stroh maximal beschleunigt, sodass sich ein gleichmäßiges Verteilungsmuster ergibt.

Streurichtung und -breite können dabei bequem vom Fahrersitz aus eingestellt werden. Bei Änderung der Fahrtrichtung kann die Streurichtung mit einem Tastendruck entsprechend angepasst werden.

Bis zu 40 km/h Höchstgeschwindigkeit: Schneller ankommen, schneller fertig werden

Bis zu 40 km/h Höchstgeschwindigkeit: Schneller ankommen, schneller fertig werden

Verbringen Sie mehr Zeit bei der Ernte und weniger Zeit mit der Fahrt zwischen den Feldern. Mit dem ProDrive-Automatikgetriebe erreicht die S-Serie bei der Straßenfahrt Geschwindigkeiten von bis zu 40 km/h.

INTELLIGENTES DREHZAHLMANAGEMENT SPART KRAFTSTOFF

Das intelligente Drehzahlmanagement reduziert bei Straßenfahrten die Motordrehzahl und spart so Kraftstoff. Zudem beträgt die Gesamtbreite mit Raupenlaufwerk lediglich 3,5 m, sodass auch schmale Straßen, Brücken, etc. befahren werden können.

ALLRADANTRIEB – AUCH UNTER SCHWIERIGEN BEDINGUNGEN MOBIL

Dank des optionalen Allradantriebs in Kombination mit der vorderen Differenzialsperre und dem erhöhten Drehmoment am Pro-Drive-Getriebe kann Sie auch schlechtes Wetter nicht von der Ernte abhalten.

Tastenschaltung

TASTENSCHALTUNG

Das optionale per Tastendruck schaltbare Getriebe macht das Schalten einfach. Halten Sie die Maschine an, drücken Sie einfach eine der drei Tasten und überlassen Sie alles Weitere Ihrem Mähdrescher. Sobald Sie den Joystick in Neutralstellung bringen, wird die Feststellbremse automatisch eingelegt.

DIE VORTEILE VON PRODRIVE

DIE VORTEILE VON PRODRIVE

Mit dem Automatikgetriebe ProDrive können Sie innerhalb von zwei Bereichen die Geschwindigkeit exakt steuern. Hierzu brauchen Sie lediglich einen Bereich für Ihre normale Erntegeschwindigkeit und einen zweiten für die Straßengeschwindigkeit einzustellen. Danach rufen Sie einfach per Knopfdruck den gewünschten Bereich auf und steuern über den Fahrhebel die Geschwindigkeit – ohne zeitaufwendiges Schalten im Stand. Bei einer Erntegeschwindigkeit von 8 km/h stellt das Getriebe zum Überwinden unwegsamer Stellen oder für die Bergauffahrt mit vollem Korntank ein um bis zu 64 % höheres Drehmoment bereit.

Zudem sparen Sie durch das ProDrive Getriebe bares Geld. Das Drehzahlmanagement steuert bei Straßenfahrten automatisch die Motordrehzahl. Dadurch sparen Sie zwischen 10 und 20 % Kraftstoff.

Raupenlaufwerk: Ultimative Traktion und Bodenschonung

Raupenlaufwerk: Ultimative Traktion und Bodenschonung

Das Raupenlaufwerk von John Deere verteilt die Last gleichmäßig auf alle fünf Antriebsräder. So können Sie auch bei schwierigen Bodenbedingungen ernten, während bereifte Modelle zu Hause bleiben müssen. Und das Beste daran: Sie entscheiden, wann Sie was nutzen – denn Raupenlaufwerk und Räder sind jederzeit untereinander auswechselbar.

Das geschlossene Hydrauliksystem trägt ebenfalls zur gleichmäßigen Kraftübertragung bei, wodurch der Boden geschont und auch bei niedriger Geschwindigkeit eine hervorragende Traktion ermöglicht wird.

Dank der verringerten Breite der S-Serie konnten wir die Raupenlaufwerke kürzer, aber auch breiter gestalten. Durch die so erzielte größere Aufstandsfläche profitieren Sie von maximaler Zugkraft und optimierter Lastverteilung auf einer größeren Kontaktfläche. Ihr Vorteil: Sie senken die Bodenverdichtung und erhalten die Fruchtbarkeit Ihres Bodens. Zudem schonen die kürzeren Raupenlaufwerke den Boden am Vorgewende.

HERVORRAGENDE TRAKTION

Das Antriebsrad unserer Raupenlaufwerke greift in die Gummizähne an der Innenseite des Laufbands ein und bewegt dieses so vorwärts. Es gibt keinen Schlupf, da sich das System im Gegensatz zu anderen nicht auf Reibung verlässt. Darüber hinaus gewährleistet das optimierte Profil unserer Raupenlaufbänder eine bessere Traktion auf nassen und schlammigen Böden.

HOHE LAUFRUHE AUF DER STRASSE

Die hydropneumatische Aufhängung fängt Stöße effizient ab, sodass Sie auch bei hoher Geschwindigkeit komfortabel von einem zum nächsten Feld gelangen. Um den Verschleiß bei der Straßenfahrt gering zu halten, wird dabei der Hydraulikdruck der Vor- und Nachlaufrolle gesenkt.

MINIMALE BODENVERDICHTUNG:

Mit ihrer beachtlichen Kontaktfläche von 1,18 m² auf jeder Seite bieten Raupenlaufwerke gegenüber Reifen klare Vorteile: Sie können mit Ihrer Raupenmaschine auch bei feuchter Witterung ernten – mit bereiften Modellen jedoch nicht.

Höhere Leistung, bessere Wirtschaftlichkeit, mehr Durchsatz

John Deere PowerTech

Die bei der neuen S-Serie eingesetzten John Deere PowerTech-Motoren bringen höchste Leistung, während Sie gleichzeitig unschlagbare Kraftstoffeffizienz für Diesel und AdBlue bieten. Gleichzeitig werden die strengen Anforderungen der Abgasstufe Tier IV erfüllt. Das Spitzenmodell, der S690, beeindruckt mit einer Motorleistung von 460 kW bzw. 625 PS.

S690 mit 13,5-l-Motor

AUF UNSERE ERFAHRUNG KÖNNEN SIE SICH VERLASSEN:

  • Über 7 Mio. gebaute Off-Highway-Motoren
  • Über 22 Mio. Betriebsstunden mit Abgasnachbehandlungsverfahren
  • Über 60 Mio. Betriebsstunden mit Tier-3B-Motoren
  • Über 200 Mio. Betriebsstunden mit Turboladern mit variabler Geometrie und gekühlter Abgasrückführung
  • Die Verwendung des gleichen Motors bei vielen John Deere Maschinen vereinfacht die Wartung dank einheitlicher Austauschkomponenten wie Filter und Öl
  • Ihr John Deere Vertriebspartner ist ein ausgebildeter Motorspezialist mit langjähriger Erfahrung und steht Ihnen bei allen Herausforderungen kompetent zur Seite

Effizientere und entspanntere Arbeit

Effizientere und entspanntere Arbeit

Herzlich willkommen an einem der produktivsten und komfortabelsten Arbeitsplätze der Branche. Die geräumige Premium-Komfortkabine der S-Serie ist vollgepackt mit intelligenten Details, damit Sie auch bei Höchstleistungen entspannt bleiben können, selbst an langen Arbeitstagen und unter den schwierigsten Erntebedingungen. Und mit den rundum getönten Scheiben, den schlanken Eckpfosten und den äußerst ergonomischen Bedienelementen haben Sie immer beste Sicht und behalten immer die Kontrolle.

Eine großartige Aussicht

EINE GROSSARTIGE AUSSICHT

Die Kabine wurde speziell für Mähdrescher konzipiert. Sie bietet eine ausgezeichnete Sicht auf die Bereiche vor und seitlich der Maschine, beispielsweise beim Abtanken.

Lederpaket für mehr Komfort

LEDERPAKET FÜR MEHR KOMFORT

Für erhöhten Komfort ist als Option für die Premiumkabine ein luftgefederter Ledersitz erhältlich. Die verschleißfesten Lederpolster werden durch ein passendes lederbezogenes Lenkrad ergänzt. Außerdem ist der Sitz luftgekühlt, damit Sie auch an langen Erntetagen einen kühlen Kopf bewahren können.

Geräumiger Beifahrersitz und Kühlschrank

GERÄUMIGER BEIFAHRERSITZ UND KÜHLSCHRANK

Die Kabine der S-Serie ist eine der breitesten auf dem Markt. Daher hat der Beifahrer genauso viel Platz wie der Fahrer. Und es bleibt immer noch genug Platz für einen Kühlschrank mit einem beeindruckenden Volumen von 37 l − perfekt für die Aufbewahrung von großen Flaschen und Snacks für einen langen Arbeitstag.

Alles an seinem Platz

Alles an seinem Platz

Unser Geheimrezept für rundum intuitive Bedienung?
Das perfekte Gleichgewicht zwischen Direktzugriffsfunktionen an der Armlehne und über den Touchscreen bedienten Funktionen. Damit wird sichergestellt, dass sowohl mit John Deere vertraute Fahrer, als auch Fahrer, die eher mit anderen Marken vertraut sind, sich schnell und einfach zurechtfinden können.

GREENSTAR 3 COMMANDCENTER-DISPLAY

Das GreenStar 2630-Display bietet viel mehr als Touchscreen-Bedienung und ein brillantes 26-cm-Farbdisplay: Es unterstützt auch die Dokumentation wichtiger Erntedaten und ermöglicht Ihnen, diese drahtlos oder per USB-Stick in das Online-Portal MyJohnDeere.com einzugeben.

BLUETOOTH-SCHNITTSTELLE

Ob Sie nun Logistikprozesse über Ihr Smartphone koordinieren, mit Ihrem Vertriebspartner die besten Einstellungen für die Ernte erörtern, mithilfe Ihres Tablets zum nächsten Feld navigieren oder Ihre Lieblingsmusik von Ihrem MP3-Player abspielen − mit Bluetooth sind Sie immer perfekt vernetzt.

GreenStar 3-CommandCenter

GREENSTAR 3 COMMANDCENTER

Selbst in der Grundausführung gestattet das GreenStar 3-CommandCenter vielfältige Einstellungen. Diese beinhalten automatische Basis-Maschineneinstellungen, Interaktive Mähdreschereinstellung (ICA), Ertrags- und Feuchtigkeitsüberwachung mit HarvestMonitor, die HarvestSmart-Durchsatzregelung, das automatische Lenksystem AutoTrac oder AutoTrac RowSense für die Maisernte. Es besteht die Möglichkeit, eine Außenkamera anzuschließen.

VOLLE KONTROLLE IN IHRER HAND

Der ergonomische MasterControl-Hebel sorgt für bemerkenswert sanfte, hydrostatische Geschwindigkeitskontrolle und ermöglicht die Bedienung einer Reihe weiterer Funktionen wie Ein- und Ausschwenken des Entleerrohrs, Heben/Senken des Schrägförderers, Höhen- und Längsverstellung der Haspel, AutoTrac-Aktivierung und Steuerung des Erntevorsatzes 600X. Wenn der Mähdrescher mit MachineSync ausgestattet ist, kann auch mit den Tasten an der Hebelrückseite die Traktorposition in Vorwärts-/Rückwärtsrichtung verändert werden.

ConnectedCombine − Ihr technologischer Vorteil

ConnectedCombine − Ihr technologischer Vorteil

Wir setzen uns für neue Standards in der vernetzten Landwirtschaft ein, da wir der Ansicht sind, dass dies ein riesiges Potenzial für höhere Leistung, Zeit- und Kostenersparnis bietet.

Wir haben die besten Technologien identifiziert, die zur Zeit auf dem Mähdreschermarkt verfügbar sind, und sie in einem einzigen, hochattraktiven Paket zusammengeführt:

  • Automatisches Lenksystem AutoTrac
  • Fernunterstützung
  • Verbindung mit der Einsatzzentrale
  • Interaktive Mähdreschereinstellung
  • FarmSight-Servicepaket

Automatisches Lenksystem AutoTrac

AUTOMATISCHES LENKSYSTEM AUTOTRAC

Mit dem AutoTrac Lenksystem wird Ihr Mähdrescher Tag und Nacht zuverlässig durch staubiges oder hügeliges Gelände gesteuert. Auf diese Weise werden teure Überlappungen oder Fehlstellen vermieden, und alle Fahrer können mit maximaler Effizienz ernten. Sie können mit Betriebskosteneinsparungen von bis zu 8 %* und Produktivitätssteigerungen von bis zu 14 %* rechnen.

Fernunterstützung

FERNUNTERSTÜTZUNG Durch die Kommunikationsoptionen zwischen Maschine und Büro kann Ihr John Deere Vertriebspartner mit ihrer Einwilligung die Einsatzbereitschaft Ihrer Maschine durch vorbeugende Wartungsmaßnahmen optimieren. Beispielsweise ist eine Fernüberprüfung des Maschinenzustands möglich, und es können potenzielle Probleme entdeckt werden, bevor diese Ihre Arbeit behindern können. Darüber hinaus gibt es für Sie oder Ihren Vertriebspartner mit dem Display-Fernzugriff die Möglichkeit zu einer Echtzeitverbindung, mit der aus dem Büro auf das GreenStar 2630 Display des Mähdreschers zugegriffen werden kann. Dadurch kann der Fahrer beim Einrichten und beim Betrieb der Maschine unterstützt werden, ohne dass er dazu vor Ort aufgesucht werden muss.

Einsatzzentrale

EINSATZZENTRALE

Über die Einsatzzentrale können Sie genaue Feldpositionen für den nächsten Ernteeinsatz zuweisen, den Arbeitsfortschritt Ihrer Maschinen verfolgen, Ihren Fahrern bequem Arbeitsaufträge zuweisen, automatisch vom Feld übertragene Ertrags- und Feuchtigkeitskarten aufrufen sowie Ernteberichte erstellen, analysieren und an Berater Ihres Vertrauens und an Kunden weitergeben.

Interaktive Mähdreschereinstellung (ICA)

INTERAKTIVE MÄHDRESCHEREINSTELLUNG (ICA)

Mit der ICA können Sie die Leistung Ihres Mähdreschers optimal steigern, Verluste minimieren und die Korn- und Strohqualität verbessern. Das Beste daran ist, dass das System all diese Ziele gleichzeitig umsetzen kann.

*Fachzeitschrift „Lohnunternehmen“, Ausgabe Januar 2010
**Fachzeitschrift „Landtechnik“, Ausgabe Juni 2006

Erfahren Sie mehr über Connected Combine

Mit weniger Aufwand mehr erreichen

AUTOTRAC: AUTOMATISCHE LENKUNG FÜR HÖHERE PRÄZISION

AutoTrac: Automatisches Lenksystem für höhere Präzision

Mit unserer satellitengestützten Lenkautomatik AutoTrac nutzen Sie immer die volle Arbeitsbreite Ihres Schneidwerks. Dadurch können Sie Ihre Betriebskosten senken und die Leistung Ihres Mähdreschers steigern − selbst bei Nacht, unter staubigen Bedingungen, an Hanglagen und nach langen Arbeitstagen. Das automatische Lenksystem entlastet Ihre Fahrer, sodass sie sich ganz auf die Ernte konzentrieren können.

Beim Arbeiten mit mehreren Maschinen auf einem Feld können die Daten der AutoTrac-Spurführungslinien zwischen den Maschinen ausgetauscht werden, sodass alle Mähdrescher auf ihrer ganzen Schnittbreite ernten können. Sie können auch dem Fahrer des Traktors oder Überladewagens mitgeteilt werden, sodass die Maschinen während des Abtankens exakt parallel fahren können.

Durch den Austausch von Ausbringmengenkarten wird auf dem Bildschirm sichtbar, welche Feldbereiche bereits von anderen Mähdreschern bearbeitet wurden. Sie erhalten eine genauere Berechnung der bereits abgeernteten Gesamtfläche, da Sie alle Mähdrescher auf dem Feld, die von ihnen zurückgelegten Fahrspuren, die Erntevorsatzbreite und die jeweils bearbeitete Fläche vollständig überblicken.

Darüber hinaus sorgt AutoTrac RowSense für noch mehr Arbeitskomfort und Produktivität bei der Maisernte. Hierbei wird unter Einsatz mechanischer Reihentaster am Erntevorsatz das GPS-basierte automatische Lenksystem mit dem Reihenführungssystem kombiniert, um die Erntegeschwindigkeit zu steigern. Wenn keine Signale der Reihentaster verfügbar sind, beispielsweise bei liegendem Erntegut, wechselt das System auf das GPS-Signal.

AUTOMATISCHE MÄHDRESCHEREINSTELLUNG (AME)

Mit der serienmäßig angebotenen automatischen Mähdreschereinstellung AME können Sie bequem zwischen verschiedenen Erntegutarten wechseln. Mithilfe von Standardwerten von John Deere und der Erhebung von Daten zu Ihren aktuellen Drusch- und Abscheidebedingungen stellt sie Ihre Maschine automatisch so ein, dass deren Leistung optimiert wird. Sie können dann die empfohlenen Werte verwenden oder sie verändern und für später speichern.

HARVESTSMART: IMMER DIE RICHTIGE GESCHWINDIGKEIT

Das HarvestSmart-System passt die Mähdreschergeschwindigkeit automatisch an, um bei höchstem Durchsatz die Kapazität zu maximieren bzw. die Verluste zu minimieren. Über Dreschtrommel-, Motor- und Verlustsensoren wird das System so gesteuert, dass Verluste minimiert werden oder die Durchsatzleistung maximiert wird.

INTERAKTIVE MÄHDRESCHEREINSTELLUNG (ICA)

Mit der interaktiven Mähdreschereinstellung können Sie Ihre eigenen Prioritäten setzen (Kornverluste, Schäden am Erntegut, Korntankinhalt). Es können auch mehrere Optimierungsziele gleichzeitig bearbeitet werden (z. B. Mängel des Korntankinhalts und hohe Kornverluste). Die ICA schlägt dann mögliche Lösungen vor, die Sie annehmen oder ablehnen können. Alle Einstellungen für andauernde Funktionen (Trommeldrehzahl, Dreschkorbabstand, Gebläsedrehzahl, Siebe und Siebeinstellungen) werden bei Annahme automatisch angepasst, bis die optimale Einstellung gefunden ist.

Auch alle Einstellungen für nicht-andauernde Funktionen wie die der Schrägförderertrommel werden miteinbezogen, damit die optimale Durchsatzleistung erreicht werden kann.

STARFIRE 6000-EMPFÄNGER

Der Schlüssel zu unseren Lösungen für die Präzisionslandwirtschaft ist der neue StarFire 6000-Empfänger. Für maximale Einsatzsicherheit bietet er eine bessere Signalstabilität und die Genauigkeit des neuen SF3-Korrektursignals mit Wiederholbarkeit innerhalb der Saison. Ihre Vorteile: Der Empfänger hält Sie unter allen Bedingungen immer in der richtigen Spur. Außerdem erhalten Sie mit dem StarFire 6000 verlässliche, wiederholbare Ergebnisse während einer ganzen Saison – ohne Verschiebung von Spurführungs- oder Begrenzungslinien. Hierdurch werden Genauigkeit und Produktivität noch weiter erhöht.

STARFIRE 6000-EMPFÄNGER

Der StarFire 6000-Empfänger funktioniert perfekt mit allen Lenksystemen von John Deere und allen Genauigkeitsstufen (SF1, SF3, Mobile RTK und Basisstations-RTK).

PRÄZISION DER SPITZENKLASSE

Der StarFire 6000-Empfänger macht präzise Produktivität wirklich möglich. Aus den folgenden Genauigkeitsstufen können Sie wählen:

  • Verbessertes SF1-Signal mit 15 cm Spurgenauigkeit, ohne zusätzliche Kosten
  • Neues SF3-Signal mit 3 cm Spurgenauigkeit und Wiederholbarkeit innerhalb der Saison.
  • RTK mit 2,5 cm Spurgenauigkeit, mit Langzeit-Wiederholbarkeit einschließlich 14 Tagen RTK Extend bei Verlust des Funkkontakts. Die ideale Lösung für das Arbeiten mit dem Controlled-Traffic-Verfahren.

IHR ZUGANG ZU BESSEREN UNTERNEHMENSENTSCHEIDUNGEN

Ihr Zugang zu besseren Unternehmensentscheidungen

Moderne Landwirtschaft bedeutet mehr, als nur einen Betrieb zu führen – Sie verwalten ein höchst komplexes Unternehmen.
Aus diesem Grund ist es so wichtig, über exzellente Verbindungsoptionen zu verfügen, um größtmögliche Leistung und Produktivität zu erreichen.

Die Einsatzzentrale bei MyJohnDeere.com vereinfacht hierbei viele Abläufe und ist Ihr zentraler Vernetzungspunkt mit Ihren Feldern, Maschinen, Fahrern und Partnern. Sie können sich bequem mit jedem internetfähigen Gerät anmelden.

  • IHR BETRIEB AUF EINEN BLICK

    Mit der Einsatzzentrale haben Sie Ihren Betrieb sozusagen jederzeit übersichtlich in der Tasche. In einer zentralen Karte haben Sie den Überblick über aktuelle Arbeitsabläufe, können Ihre Maschinen über den gesamten Arbeitstag verfolgen und Ihre Felder und agronomischen Daten darstellen und verwalten. Von Ihrem GreenStar 2630-Display können Sie Feldgrenzen sowie Ertrags- und Feuchtigkeitskarten hochladen. Der Zugriff auf alle Daten, die übersichtlich in einer Karte dargestellt sind, ist sehr einfach. Über die Einsatzzentrale können Sie auch mit Ihrem John Deere Vertriebspartner oder anderen Agrarpartnern Ihres Vertrauens kommunizieren und Daten austauschen, beispielsweise um Ernteerträge an Kunden weiterzuleiten.

  • JDLINK MASCHINENVERBINDUNGEN

    Ein zentraler Aspekt sind zuverlässige Verbindungen zwischen Maschine und Büro.
    Beim Telematiksystem JDLink von John Deere wissen Sie immer, wo Ihre Maschinen gerade sind, was gerade mit ihnen geschieht und wie effizient sie sind. Sie haben im Wesentlichen zwei Optionen mit verschiedenen Funktionsebenen. JDLink Access beinhaltet die Überwachung des Maschinenstandorts und der Leistung, indem beispielsweise Daten zum Kraftstoffverbrauch und zur Maschinenauslastung verfolgt werden. Wichtige Funktionen sind auch für Maschinen von John Deere und von anderen Herstellern verfügbar, bei denen keine CAN-Bus-Überwachung aktiviert ist.

    Darüber hinaus bietet JDLink Connect einen Display-Fernzugriff und drahtlose Datenübertragung, mit denen in einem Komplettpaket die Maschinenoptimierung, die Fernunterstützung des Fahrers und die nahtlose Übertragung agronomischer Daten (z. B. Feldgrenzen, Ertragskarten) ermöglicht wird.

  • NAHTLOSE DATENVERWALTUNG

    Daten zu Erträgen und Feuchtigkeit können entweder manuell mit einem USB-Gerät oder automatisch per drahtlose Datenübertragung an die Einsatzzentrale übermittelt werden, um eine nahtlose und fehlerfreie Dokumentation zu gewährleisten.
    Bei älteren Maschinen ohne JDLink besteht auch die Möglichkeit, Daten mit Ihrem Smartphone per Mobilfunk-Datenübertragung zu übertragen.
    Sobald die Daten bei der Einsatzzentrale verfügbar sind, können Sie – sofern Sie bei der Ernte keine Zeit für Gewichtskalibrierungen hatten – Ihre Daten nachträglich kalibrieren und als Bericht ausdrucken.

    Über die Einsatzzentrale können Sie außerdem Konfigurationsdaten für die kommende Erntesaison vorbereiten, um für eine fehlerfreie Dokumentation zu sorgen. Die Daten können drahtlos an Ihre Maschinen übermittelt werden, wo sie im Greenstar 2630-Display vorbereitend übernommen werden.

  • VEREINFACHTE AUFTRAGSVERWALTUNG

    VEREINFACHTE AUFTRAGSVERWALTUNG

    Verzichten Sie künftig auf aufwendige Schreibarbeiten und Telefonate bei der Planung, Ausführung und Dokumentation der Einsätze. Mit MyJobConnect Basic können Sie Ihren Mähdrescherfahrern selbst während der Arbeit mit der MyJobsManager-App klar definierte Aufgaben zuweisen.

    Ihre Fahrer können die Arbeitsanweisungen dann auf ihrem Mobiltelefon mit der App MyJobs in Echtzeit ansehen und entsprechend ausführen. Nach Abschluss der Arbeiten stehen Ihnen sofort genaue und vollständige Daten zur Verfügung, um zeitnah Einsatzberichte und Rechnungen zu erstellen.

  • Intelligente Agrarnavigation und Fuhrparklogistik

    INTELLIGENTE AGRARNAVIGATION UND FUHRPARKLOGISTIK

    Für maximale Effizienz und termingerechte Ausführung der zahlreichen Arbeitsabläufe Ihres umfangreichen Fuhrparks ist es unerlässlich, dass die richtigen Maschinen zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind.

    Mit MyJobConnect Premium lässt sich MyJobConnect Basic zu einer umfassenden Logistiklösung für gemischte Fuhrparks erweitern. Sie bietet eine Fuhrparkübersicht und genaue Navigationsfunktionen auf der Grundlage einer umfassenden Feld- und Straßendatenbank mit Prognosen für Ankunftszeiten von Fahrzeugen an den vorgesehenen Zielorten. Wenn beispielsweise eine entsprechende Navigation bei einem Mähdrescher eingerichtet wird, können Überladewagen auf dem schnellsten und sichersten Weg zum Feld gefahren werden, während gleichzeitig die Belastung für die Fahrer reduziert wird.

GoHarvest Premium Mähdrescher-Simulator

GoHarvest Premium Mähdrescher-Simulator

Der Simulator wurde für Vertriebspartner, Manager großer Maschinenparks und Lohnunternehmer für die kostengünstige Fahrerschulung entwickelt. Er ist für Kunden im Handel erhältlich und bei Vertriebspartnern heute auch als Trainingstool anzutreffen. Mit seinen echten Kabinenbedienelementen, einer realen Fahrerumgebung und simulierten Feldbedingungen auf HD-TV-Bildschirmen wurde er auf der Agritechnica mit einer Silbermedaille ausgezeichnet. Die Anweisungen und Aufgabenstellungen werden in einer Spielumgebung mit mehreren Hebeln auf den TV-Bildschirmen angezeigt. Der Simulator vermittelt zunächst die einfache Verwendung der Bedienelemente für die Hauptfunktionen, dann geht es weiter mit der Anbringung von Frontanbaugeräten, Ernten unter verschiedenen Bedingungen und bei unterschiedlichem Erntegut sowie dem Abtanken während der Fahrt oder am Vorgewende. Auf der höchsten Stufe müssen die Fahrer den Mähdrescher optimieren und bestimmte Aufgaben lösen, z. B. was bei hohen Verlusten zu tun ist oder wie eine bessere Kornqualität erreicht werden kann. Der Fortschritt der Schulungsnehmer wird auf jeder Stufe mit Punkten bewertet.

Der Simulator bietet außerhalb der Saison Schulungsmöglichkeiten in einer sicheren Umgebung mit klaren Vorteilen hinsichtlich Zeit, Kosten und Effektivität. Das Ergebnis: Zum Saisonbeginn ist Ihr Fahrer vom ersten Tag an gut geschult.

Erfahren Sie mehr über den GoHarvest Premium Mähdrescher-Simulator

MACHINE SYNC – Automatisches Abtanken während der Fahrt

MACHINE SYNC – Abtanken während der Fahrt

Die vollständige Automatisierung des Abtankvorgangs gibt es nur bei John Deere. Machine Sync erlaubt die Einrichtung von Netzwerken zwischen Mähdrescherfahrern und der Logistikkette:

  • KONTROLLE DES KORNTANKFÜLLSTANDS

    Der Fahrer des Überladewagens kann die Positionen aller Mähdrescher im Netzwerk, ihre jeweilige Fahrtrichtung und den Füllstand ihres Korntanks sehen. Auf dieser Grundlage kann er effektiv entscheiden, welchen Mähdrescher er als nächstes anfährt.

  • STEUERUNG DER TRAKTORGESCHWINDIGKEIT DURCH DEN MÄHDRESCHERFAHRER

    Sobald sich der Traktor mit Überladewagen in der Nähe des Mähdreschers befindet, wird die Steuerung des Traktors mit einem Klick auf dem Bildschirm vom Mähdrescher übernommen. Traktor und Überladewagen werden parallel zum Mähdrescher gehalten, und auch die Fahrgeschwindigkeiten werden synchronisiert.

  • LENKUNG VON TRAKTOREN DURCH DEN MÄHDRESCHERFAHRER

    Der Mähdrescherfahrer kann den Längs- und Seitenabstand des Traktors zu seinem Mähdrescher steuern, kann abtanken und den Überladewagen befüllen und sich dabei weiterhin voll und ganz auf die Ernte konzentrieren. Die Gefahr von Schäden und Kornverlusten ist geringer, und vor allem ist weniger unnötiger Verkehr auf dem Feld, die gesamte Erntelogistik läuft viel glatter und die Abläufe sind für alle Beteiligten stressfreier.

Erfahren Sie mehr über Machine Sync

ALS ZUVERLÄSSIGER PARTNER IMMER AN IHRER SEITE

Als zuverlässiger Partner immer an Ihrer Seite

Damit gewährleistet ist, dass Ihnen vor, während und nach der Ernte stets ein erstklassiger Service für Ernteanwendungen zur Verfügung steht, müssen unsere Vertriebspartner ein anspruchsvolles Zertifizierungsprogramm absolvieren. Fordern Sie uns! Wir stehen voll und ganz zur Verfügung.

Fragen Sie bei Ihrem zertifiziertem John Deere Vertriebspartner nach folgenden Dienstleistungen:

  • ERSATZTEILLIEFERUNG BINNEN 24 STUNDEN

    Ihr Erntepartner nutzt tagtäglich die Vorteile des speziellen Ersatzteilliefersystems von John Deere, das Ersatzteile über Nacht bereitstellt, und kann über 97 % aller angeforderten Teile innerhalb von 24 Stunden zur Verfügung stellen. So bleiben Sie stets mobil.

  • KUNDENDIENST VOR ORT*

    Ihr Vertriebspartner hält Ihre Erntearbeiten an all den langen Erntetagen im Fluss und stellt bei erforderlichen Wartungsarbeiten eine Reservemaschine zur Verfügung.

  • EXPERTEN VOR ORT

    Zertifizierte Vertriebspartner haben im Bereich Verkauf und Kundendienst während der gesamten Geschäftszeiten Erntefachleute vor Ort, die Sie dabei unterstützen, das für Ihre Zwecke passende Modell mit den entsprechenden technischen Eigenschaften zu finden. Daneben sind diese Experten zu den verlängerten Öffnungszeiten während der Saison über spezielle Hotlines verfügbar. Werksgeschulte Fachleute richten Ihren Mähdrescher vor der Saison ein und besuchen Sie auch während der Saison, um zu gewährleisten, dass Ihre Maschine immer im optimalen Leistungsbereich läuft.

  • SCHULUNGEN

    Zertifizierte Vertriebspartner bieten professionelle Fahrerschulungen durch werksgeschulte Fachleute an.
    Diese Schulungen werden jährlich angeboten, um das Wissen von Saison zu Saison aktuell zu halten.

  • EXPERT CHECK

    Zertifizierte Kundendienstfachleute überprüfen Ihre Maschine an über 180 Prüfpunkten.
    Sie stehen Ihnen vor der Saison mit dem erforderlichen Fachwissen zur Seite und stellen sicher, dass Ihr Mähdrescher für die kommende Saison gerüstet ist.

  • GEBRAUCHTE MÄHDRESCHER: MIT PREMIUM-INSPEKTION* Alle Mähdrescher mit Premium-Inspektion haben den Expert Check durchlaufen. Um den Erfolg Ihrer Ernte sicherzustellen, erfolgen alle erforderlichen Reparaturen mit Original-Ersatzteilen in John Deere Qualität.

*Verfügbar bei allen teilnehmenden Vertriebspartnern

NIEDRIGE BETRIEBSKOSTEN

Niedrige Betriebskosten

Der anfängliche Kaufpreis ist lediglich ein Faktor bei der Berechnung der Profitabilität einer Investition in einen neuen Mähdrescher. Für einen realistischen Gesamteindruck müssen die Betriebskosten während der gesamten Lebensdauer der Maschine berücksichtigt werden. Und hier bietet die S-Serie klare Vorteile.

GERINGE KOSTEN FÜR VERSCHLEISSTEILE

Die S-Serie ist mit einem Einzelrotor mit wenigen beweglichen Komponenten konstruiert. Die Verschleißteile, die mit dem Erntegut in Berührung kommen, sind für eine lange Lebensdauer ausgelegt. Getestet und bewährt bei global arbeitenden Großunternehmen im Anbau kleinkörnigen Getreides ebenso wie unter den abrasiven Bedingungen der Reis- oder Sojabohnenernte oder den materialbelastenden nassen wie trockenen Arbeitsbedingungen der Maisernte – die S-Serie hat sich Ihren Ruf in Sachen Zuverlässigkeit verdient.

Eigentümer von Mähdreschern der S-Serie können bei Getriebe-Ersatzteilen von einem Kostenvorteil von über 32 % profitieren. Ein effizientes Antriebskonzept mit nur wenigen Riemen und Ketten hält Ihre Kosten minimal. Zusätzlich bestehen die Originalriemen aus einer Spezial-Gummimischung mit Aramidfasern, die sie besonders belastbar und leistungsfähig macht.

NIEDRIGE WARTUNGSKOSTEN

Im Vergleich zu anderen Konstruktionsprinzipien hat das Einzelrotordesign weniger Antriebe, Riemen, Ketten und Lager sowie Schmierstellen. Der hervorragende Zugang zum Rotor als dem Herzen des Mähdreschers gewährleistet die einfache und bequeme Wartung. Eine wesentliche Voraussetzung dafür, dass sie einwandfrei durchgeführt wird. Da es keine Stellen gibt, die täglich geschmiert werden müssen, und da die Wartungsintervalle im Allgemeinen lang sind, können Sie Ihre wertvolle Zeit in die Arbeit auf dem Feld investieren, und die Wartungszeiten und -kosten bleiben gering.

Wartung und Instandhaltung leicht gemacht

Wartung und Instandhaltung leicht gemacht

Die S-Serie spart Ihnen nicht nur Zeit auf dem Feld und auf der Straße, sondern auch bei der Wartung und Reinigung. Um diese Tätigkeiten so einfach und schnell wie möglich zu machen, haben wir während der Entwicklung immer den Fahrer im Blick behalten:

  • Keine Stellen, die täglich geschmiert werden müssen
  • Der einfache Zugang zu Rotor, Motor und Kühlpaket ist nur ein Beispiel
  • Ein neuer Luftkompressor mit einem 60-l-Drucklufttank und zwei Anschlüssen, einem 10 m langen Schlauch und Zubehör, sodass Ihre Maschine bequem gereinigt werden kann

KURZE UMRÜSTZEITEN BEIM WECHSEL ZWISCHEN MAIS UND KLEINKÖRNIGEM GETREIDE

Der Austausch der Siebe dauert nur wenige Minuten, und das Einsetzen der Entgrannerbleche am Rotor ist dank des leichten Zugangs einfach.

Die Abdeckung für die Korntankschnecken kann werkzeuglos eingestellt werden.

Bei der neuen S-Serie und mit dem Erntevorsatz 600X dauert die Umrüstung von Gerste auf Raps weniger als 5 min.

Erfahren Sie mehr über das Umrüsten auf andere Fruchtarten

MACHEN SIE DIE NACHT ZUM TAG:

Die Maschinen der S-Serie sind vorne standardmäßig mit zehn Scheinwerfern ausgestattet. Optional können bei breiteren Erntevorsätzen zwei weitere Scheinwerfer hinzugefügt werden. Ein LED- und Wartungsleuchtenpaket zur Beleuchtung aller wichtigen Wartungspunkte rundet das Angebot unserer Beleuchtungspakete ab.

Technische Daten für Mähdrescher der S700-Serie

Robert Aebi Landtechnik AG

Riedthofstrasse 100

Ch-8105 Regensdorf

Telefon +41 44 842 50 00

Fax +41 44 842 50 20

info@robert-aebi-landtechnik.ch

www.robert-aebi-landtechnik.ch

www.JohnDeereShop.ch