Hochdruckpressen

  • John Deere Hochdruckpressen

Hochdruckpressen

Für Ballen, auf die Sie bauen können

"Unverwüstlich". Von der Pickup bis zum Ballenauswurf sind die solide gefertigten Bauteile so aufeinander abgestimmt, dass sie wie eine Einheit wirken. Keine andere Ballenpresse ist so konstruiert.
Dank des bewährten Verdichtungssystems bekommen Sie kantige Ballen mit mehr Inhalt. Ballen, die sich besser handhaben und stapeln lassen. Ballen, die sich besser transportieren lassen und die Qualität des Erntegutes länger bewahren.
Aufgrund der bewährten John Deere Technik arbeiten diese Pressen einfach effizienter. Für Sie bedeutet das mehr Durchsatz ohne mehr PS.
Eine schnelle Ersatzteilversorgung und Service ohne lange Wartezeiten kommen der Produktivität zugute. Das macht John Deere Ballenpressen in jeder Hinsicht einen guten Kauf.

 

Kleinpackenpressen

Hauptmerkmale

Im Folgenden finden Sie weitere Informationen zu den wichtigsten Ausstattungsmerkmalen.

Hochleistungs-Pickup

Hochleistungs-Pickup mit niedriger Bauhöhe

Mehr Kontrolle über das Schnittgut und bessere Ballen dank der breiten Hochleistungs-Pickup. Durch die Pickup mit einem geringerem Durchmesser werden Verluste bei der Erntegutaufnahme minimiert.

Eine Vielzahl langer gerader Zinken heben das Erntegut sanft an und befördern es zur Schnecke. Der Abstand zwischen den Zinken beträgt nur 6,1 cm, um auch kurzes Heu und Stroh sauber aufzunehmen. Rechtwinkelig abgekantete Der neunstufig höhenverstellbare Niederhalter macht aus dem lockeren Schwad eine gleichmäßig vorverdichtete Erntegutschicht, wobei sich die gewünschte Höhe bei sich ändernden Bedingungen mit wenigen Handgriffen verstellen lässt. Da der Niederhalter direkt an der Pickup montiert ist, folgt er deren Bewegungen unabhängig von der Höheneinstellung.

Hervorragende und verlustfreie Leistung. Verstärkte Federn an beiden Enden der Pickup sorgen für eine schwimmende Lagerung. Die linke Feder wirkt gleichzeitig als Zugfeder für den Antriebsriemen – nur ein weiteres Beispiel für die durchdachte Konstruktion.

Einzug und Zuführung

Einzug und Zuführung

Gleichmäßigere, stapelbare und dichte Ballen sind die Stärke der bewährten Gutzuführung zum Presskanal (Einzug und Zuführung). Der gesamte Gutfluss – von dem Augenblick der Erntegutaufnahme durch die Pick-Up, bis zu dem Zeitpunkt, wo das Erntegut als kantiger Ballen wieder auf dem Boden abgelegt wird. Es gibt keine bessere Methode, gleichmäßig dichte und gleichförmige Ballen zu pressen.

Die Schnecke fördert das Erntegut kontinuierlich in die sich verjüngende Presskammer. So werden die Ballen noch stärker und gleichförmiger vorverdichtet. Ein Unterschied, den Sie beim Stapeln und bei der Fütterung bemerken werden.

Nach der Vorverdichtung fördert der Raffer das Erntegut tief in den Presskanal und sorgt bei jedem Hub für eine gleichmäßige Befüllung.

Zahnradgetriebener Knoter

Zahnradgetriebener Knoter

John Deere hat das zahnradgetriebene Knotersystem zu einem der leistungsfähigsten und zuverlässigsten Bindesysteme weiterentwickelt. Sie können sich darauf verlassen, dass jeder Ballen mit einem sicheren Knoten versehen ist, der weder verrutscht noch reißt. Dieses störungsfreie Knotersystem verarbeitet jede Art von Sisal- und Kunststoffgarn, ohne dass Sie irgendwelche Teile auswechseln müssen.

Robert Aebi AG

Robert Aebi Landtechnik AG

Riedthofstrasse 100

Ch-8105 Regensdorf

Telefon +41 44 842 50 00

Fax +41 44 842 50 20

info@robert-aebi-landtechnik.ch

www.robert-aebi-landtechnik.ch

www.JohnDeereShop.ch